Das Kernteam der Martin-Luther-Universität / Halle-Wittenberg in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit / Bochum befasst sich seit mehreren Jahren mit der Studie „Be-Up: Geburt aktiv“. Die Partnerkliniken befinden sich in Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Kooperationspartner sind das Koordinationszentrum für Klinische Studien (KKS), die Heinrich-Heine-Universität und mediStatistica. Um eine Patientenorientierung bei der Studie sicherzustellen, beraten Patientinnenvertreterinnen das Studienteam. Der Beirat und das DSMB begleiten die Studie und überwachen die Einhaltung der guten wissenschaftlichen Praxis.

Team

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale

Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Magdeburger Str. 8
06112 Halle (Saale)

» medizin.uni-halle.de

Dr. rer. medic. Gertrud M. Ayerle
Studienleitung und -koordination
gertrud.ayerle@medizin.uni-halle.de
Telefon: 0345,557 5428
Fax: 0345.557 5471

PD Dr. Gregor Seliger
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dipl. Med. Päd. Sabine Striebich
Regionale Administration und Projektmanagement
sabine.striebich@medizin.uni-halle.de

Dr. med. Ronja Ocker
Ärztin
ronja.ocker@uk-halle.de

Hochschule für Gesundheit, Bochum

 

Prof. Dr. rer. medic. Rainhild Schäfers
Stellvertretende Studienleitung
rainhild.schaefers@hs-gesundheit.de

Elke Mattern, M.Sc.
Regionale Administration und Projektmanagement
elke.mattern@hs-gesundheit.de

Theresa Oganowski M.A.
Regionale Administration und Projektmanagement
theresa.oganowski@hs-gesundheit.de

Partnerkliniken

Karte der Kliniken Bochum Dortmund Darmstadt Bielefeld Frankfurt Worms Berlin Halle Neuss Siegen Ahlen Jena HenstedtUlzburg Dueren Braunschweig Koeln Kreuznach

17 Kliniken unterstützen die Studie „Be-Up: Geburt aktiv“ mit ihrer Teilnahme. Die beteiligten Kliniken sind:

In Sachsen Anhalt:

 

Niedersachsen

 

In Berlin:

 

Hessen:

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

Informationsabende für werdende Eltern:
am 2. und 4. Donnerstag des Monats,
geburtshilflicher Infoabend „Eine runde Sache“

Anmeldung zur Geburt:
Terminvereinbarung zum Vorgespräch unter 0345 / 557-2454.
Die Sprechzeiten sind von Montag bis Freitag, 9:00-13:00 Uhr

Internetseite der Klinik:
» uk-halle.de

Beitrag:
» 100. Kind im Rahmen der „Be-Up“-Studie am UKH geboren

 

Universitätsklinikum Halle (Foto: UKH)

Frauenklinik Eben Ezer

Krankenhaus Marienstift
Helmstedter Straße 35
38102 Braunschweig

Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Haus 35
Rubensstraße 125
12157 Berlin

Informationsabende für werdende Eltern:
Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr
Wo: Großer Konferenzraum, Haus 35, 1. OG, Rubensstr. 125

Anmeldung zur Geburt:
telefonisch Montag bis Freitag
in der Zeit zwischen 10.00 und 14.00 Uhr
unter 030 / 130 20 2425
Terminvereinbarung auch online unter: vivantes.de/fuer-sie-vor-ort/auguste-viktoria-klinikum/geburtsmedizin/vor-der-geburt/anmeldung/

Internetseite der Klinik:
vivantes.de/fuer-sie-vor-ort/auguste-viktoria-klinikum/geburtsmedizin/

Facebook:
» facebook.com/VivantesAVK/

Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums Berlin
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums Berlin (Foto: Vivantes/Wuestenhagen)

St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/Main

St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/Main
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt am Main

Infoabende für werdende Eltern:
jeden ersten und dritten Montag im Monat (nicht an Feiertagen),
um 19 Uhr im Konferenzraum des St. Elisabethen-Krankenhauses.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Geburtsanmeldung
vereinbaren Sie bitte acht Wochen vor
dem errechneten Geburtstermin ein
Anmeldegespräch: 069 7939-1250

Facharztgespräche zur Geburt
bieten wir montags, mittwochs und freitags
von 10 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung an.

» elisabethen-krankenhaus-frankfurt.de

St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/Main
St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/Main

Klinikum Darmstadt

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt (Hessen)

Anmeldung und Fragen zur Geburt
Bitte nutzen Sie das » Online-Terminformular, zur Anmeldung zur Geburt, für einen Termin in der Schwangerenambulanz oder einem Termin in der Hebammensprechstunde

Informationsabende
Zum besseren Kennenlernen gibt es immer am ersten und dritten Dienstag des Monats um 18.00 Uhr einen Informationsabend des Teams des Mutter-Kind-Zentrums im Logistikzentrum des Klinikums. Eine Besichtigung des Kreißsaals ist nach telefonischer Absprache (06151 / 107-6147) werktags ab 16.00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen ganztägig möglich

» Informationsflyer
» klinikum-darmstadt.de

Klinikum Darmstadt GmbH
St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/Main

In Nordrhein-Westfalen:

 

Rheinland-Pfalz

 

In Thüringen:

 

In Schleswig-Holstein:

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum

Augusta Kliniken Bochum Mitte
Bergstraße 26
44791 Bochum

Informationsabende für werdende Eltern:
einmal pro Monat an einem Donnerstag, um 17:30 Uhr.
Wo: Hörsaal 2, Treffpunkt vor dem Kreißsaal.
Keine Voranmeldung erforderlich

Termine für 2018: 08.03., 05.04., 03.05., 07.06., 05.07., 09.08., 06.09., 04.10., 08.11.und 06.12. – Alternativ können sie eine individuelle Kreißsaalführung unter der Telefonnummer 0234 / 517-2711 vereinbaren.

Anmeldung zur Geburt:
Tägliche Geburtsplanungssprechstunde (außer Mittwoch) von 11-14 Uhr. Lassen Sie sich eine Überweisung durch Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt ausstellen und vereinbaren Sie einen Termin unter 0234 / 517-2711

Internetseite der Klinik:
» augusta-bochum.de

Beitrag:
» lokalkompass.de

Augusta Kliniken Bochum
Bildrechte/Urheberrechte: Eberhard Franken – Augusta Kliniken Bochum Hattingen

Klinikum Westfalen GmbH

Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Am Knappschafts-Krankenhaus 1
44309 Dortmund

Kursprogramm und Infoabende:

Anmeldung zur Geburt:
über den Kreißsaal unter 0231 / 922-1221
Anmeldung zu Veranstaltungen /Kursen unter 0231 / 922-1252
persönlich im Büro der Elternschule, Ebene 4
oder per E-Mail: elternschule@klinikum-westfalen.de

Internetseite der Klinik:
» klinikum-westfalen.de

Sankt Marien Krankenhaus Siegen,

Kampenstraße 51
57072 Siegen

Informationsabende für werdende Eltern:
jeden letzten Dienstag im Monat (außer Dezember), ab 19 Uhr;
Informationen und Kontakt: 0271 / 231-1843

Anmeldung zur Geburt:
vorzeitiges Geburtsgespräch,
Terminvereinbarung unter 0271 / 231-1802 (Sekretariat),
Hebammensprechstunde Terminvereinbarung unter 0271 / 231- 1843

» marienkrankenhaus.com

 

St. Marien Siegen
Marienkrankenhaus Siegen

St. Franziskus Hospital Bielefeld

Kiskerstr. 26
33615 Bielefeld

Anmeldung und Fragen zur Geburt:
Mo-Fr 8:00 – 16:00 Uhr
Tel.: 0521 589-1550

Informationsabende in der Elternschule:
Jeder zweite und vierte Montag im Monat um 19:00 Uhr im Gesundheitszentrum gegenüber dem Franziskus Hospital mit anschließender Kreißsaalbesichtigung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

» franziskus.de

 

St. Franziskus Hospital Bielefeld
St. Franziskus Hospital Bielefeld

Lukaskrankenhaus / Städtische Kliniken Neuss

Preußenstraße 84
41464 Neuss

Informationsabende für werdende Eltern:
Kreißsaalbesichtigung zwei- bis dreimal pro Monat, siehe

Sie können sich auf der Website der Klinik online für eine Info-Veranstaltung anmelden.

Anmeldung zur Geburt:
Sie können sich anmelden unter 02131 / 888 – 2512 oder 02131 / 888 – 2816.
Einen Termin erhalten Sie auch online über die Website der Klinik.

Interneteite der Klinik:
» lukasneuss.de

Lukaskrankenhaus Neuss
Lukaskrankenhaus

St. Franziskus-Hospital

Robert-Koch-Str. 55
59227 Ahlen

Informationsabende
An jedem ersten Montag im Monat um 18.30 Uhr in der Cafeteria des Hauses.
Anschließend haben Sie die Möglichkeit, unsere geburtshilfliche Station und die Kreißsäle zu besichtigen.
Sie können sich auf der Website der Klinik online für eine Info-Veranstaltung anmelden.

Anmeldung und Fragen zur Geburt:
Gynäkologische Ambulanz
T 02382 858 323
F 02382 858 322

Interneteite der Klinik:
» sfh-ahlen.de

St. Franziskus Ahlen
St. Franziskus-Hospital

Heilig Geist-Krankenhaus

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Frauenklinik)
Graseggerstr. 105
50737 Köln

St. Marien-Hospital Düren

Hospitalstr. 44
52353 Düren

Anmeldung und Fragen zur Geburt
Ab der 32. Schwangerschaftswoche können Sie einen Termin zur Geburtsanmeldung vereinbaren.
Dazu bieten wir eine spezielle Sprechstunde mit einer Hebamme an. Die telefonische Terminvereinbarung erfolgt unter 02421 / 805 – 239 in der Gynäkologischen Ambulanz oder Sie buchen sich online einen Termin auf unserer Homepage.

Informationsabende
Jeden Mittwoch um 20 Uhr erhalten Sie von dem leitenden Arzt bzw. den Oberärzten der Geburtshilflichen Abteilung des St. Marien-Hospitals allgemeine und spezielle Informationen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Interneteite der Klinik:
» marien.hospital-dueren.de

St. Marien-Hospital Düren
St. Marien-Hospital Düren

Klinikum Worms gGmbH

Gabriel-von-Seidl-Straße 81
67550 Worms

Anmeldung und Fragen zur Geburt
Geburtsplanungssprechstunde (in der Gyn. Ambulanz)
montags von 9.00 bis 11.00 Uhr
mittwochs von 9.00 bis 14.00 Uhr
(Geburtshilfliche Untersuchung, Sonographie, Dopplersonographie, Festlegung des geburtshilflichen Prozedere bei Risikoschwangerschaften, Geburtsplanung)

Informationsabende
Kreißsaalführung – an jedem Dienstag
und jedem 1., 2. + 3. Mittwoch im Monat
Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich.
Wir empfehlen eine frühzeitige Terminvereinbarung.
Anmeldung: Ausschließlich über den Kreißsaal/Hebammen
Telefon 06241 / 501-3560

Internetseite der Klinik
» www.klinikum-worms.de

Klinikum Worms gGmbH
Klinikum Worms gGmbH

Kreuznacher Diakonie

Ringstraße 64
55543 Bad Kreuznach

Anmeldung und Fragen zur Geburt:
Nutzen Sie die Gelegenheit sich ab der 32. Schwangerschaftswoche (in Risikosituationen auch gerne früher) zur Geburt vorzustellen. Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen – und wenn nötig und gewünscht ein Arzt – sprechen mit Ihnen über Ihre Wünsche und Fragen zur Geburt.

Termine nach Vereinbarung:
Mittwoch Nachmittag und Donnerstag Vormittag,
Diakonie Krankenhaus, 7. Stock
Anmeldung: 0671/605-2740 (Kreißsaal)

Informationsabende und Besichtigung der Geburtsräume
Jeden Mittwoch um 18 Uhr
Treffpunkt: Personal-Cafeteria im EG
eine Anmeldung ist nicht nötig.

Unterschiedliche Vorträge im Rahmen der Informationsveranstaltungen finden Sie hier: » kreuznacherdiakonie.de

Internetseite der Klinik:
» kreuznacherdiakonie.de

 

Kreuznacher Diakonie
Kreuznacher Diakonie (Foto: Kreuznacher Diakonie)

Universitätsklinikum Jena

Klinik für Geburtsmedizin
Perintalzentrum Level 1
Am Klinikum 1
07747 Jena

Informationsabende für werdende Eltern:
Donnerstags, um 18:00 Uhr
Wo: Treffpunkt im Foyer Gebäude E
Keine Voranmeldung erforderlich

Anmeldung zur Geburt:
4-6 Wochen vor erechnetem Geburtstermin
Terminvereinbarung unter 03641 / 9329250

Internetseite der Klinik:
» uniklinikum-jena.de

Beitrag:
» Mehr als 70 Frauen nutzen alternativen Kreißsaal

 

Universitätsklinikum Jena
Universitätsklinikum Jena (Foto: Universitätsklinikum Jena)

Universitätsklinikum Jena

Klinik für Geburtsmedizin
Perintalzentrum Level 1
Am Klinikum 1
07747 Jena

Informationsabende für werdende Eltern:
Donnerstags, um 18:00 Uhr
Wo: Treffpunkt im Foyer Gebäude E
Keine Voranmeldung erforderlich

Anmeldung zur Geburt:
4-6 Wochen vor erechnetem Geburtstermin
Terminvereinbarung unter 03641 / 9329250

Internetseite der Klinik:
» uniklinikum-jena.de

Beitrag:
» Mehr als 70 Frauen nutzen alternativen Kreißsaal

 

Universitätsklinikum Jena
Universitätsklinikum Jena (Foto: Universitätsklinikum Jena)

Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg

Wilstedter Straße 134
24558 Henstedt-Ulzburg

Info Abende zur Geburt:
am 2. Dienstag im Monat und letzter Donnerstag im Monat,
um 19:30 Uhr im Konferenzraum
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

Rückfragen beantworten unsere Hebammen unter Tel.: 04193 – 70 4100

Terminvereinbarung zur Anmeldung zur Geburt:
Tel.: 04193 70 – 3030,
Mo-Fr 9:30 bis 14:00 Uhr

Internetseite der Klinik:
» paracelsus-kliniken.de

 

Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg
Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg (Foto: Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg)

Kooperationspartner

  • Koordinationszentrum für Klinische Studien (KKS) Halle, Dr. Jörg Steighardt, Leiter des KKS
  • mediStatistica, Dr. Burkhard Haastert, Neuenrade
  • Heinrich Heine-Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Dr. Andrea Icks, Professorin des Gesundheitswesens, Abteilung (Fachbereich) des Gesundheitswesens

Patientenvertreterinnen

  • Lydia Abdallah, Mother Hood e.V., Baden-Württemberg
  • Anja Lück, Mother Hood e.V., Thüringen
  • Claudia Prautzsch, Mother Hood e.V., Sachsen-Anhalt
  • Sonja Hofacker, Gesellschaft für Geburtsvorbereitung – Familienbildung und Frauengesundheit e.V., Zwingenberg
  • Beatrice Mikas, Mother Hood e.V., Doulas in Deutschland e.V., München

Gremien

Wissenschaftlicher Beirat (Advisory Board):

  • Ellen Hodnett, PhD, FCAHS Professor Emeritus, Lawrence S. Bloomberg Fakultät für Krankenpflege, Universität von Toronto, Toronto, Canada
  • Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein, Hochschule Osnabrück, Fakultät für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften, Pflege-und Hebammenwissenschaft
  • Univ.-Prof. Dr. med. Michael Tchirikov, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinischer Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Halle/Saale
  • Prof. Dr. med. Michael Abou Dakn, St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof GmbH, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Deutschland
  • Univ.-Prof. Dr. Ekkehard Schleußner, Universitätsklinikum Jena, Klinik für Geburtsmedizin, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Lydia Abdallah, Mother Hood e.V.
  • Sonja Hofacker, Doula, Gesellschaft für Geburtsvorbereitung, Familienbildung und Frauengesundheit e.V.

DSMB (Data Safety and Management Board):

  • Prof. Dr. Maritta Kühnert, Leitende Oberärztin der Geburtshilfe, Philipps Universität Marburg
  • Ruth Martis, RM, BA (SocSci), MA (Midw), NLS, IBCLC, DipTeach, ADN, RGON, Universität von Auckland, Auckland, Neuseeland
  • Prof. Dr. habil. Birgit Reime, Fakultät Gesundheit-Sicherheit-Gesellschaft, Furtwangen Universität, Deutschland
  • Dr. Rainer Leonhart, Akademischer Oberrat der Abteilung für Sozialpsychologie und Methodenlehre des Instituts für Psychologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg